Worauf stehen Männer beim Küssen?

Du willst wissen, wie Du ihn noch besser verführen kannst? Was es braucht, um ihn wirklich um den Verstand zu bringen? Worauf stehen Männer beim Küssen beispielsweise? All diesen Fragen sind wir nachgegangen – und möchten sie Dir nun gerne beantworten!

Was mögen Männer beim Küssen?

Ein Kuss gehört einfach mit dazu. Ohne Küssen kommt man sich nicht näher, ohne Küssen wäre mancher Moment nur halb so innig und schön. Kein Wunder also, dass dem Kuss eine so große Bedeutung zugemessen wird!

Und für die Frauen ist er eine klare Voraussetzung für mehr. Denn mit dem Kuss wird schon mal eine gewisse Nähe hergestellt, eine Intimität, ohne die weiteres nicht oder kaum möglich wäre. Zumal ein Kuss ja auch etwas sehr romantisches an sich hat. Und  es manchmal einfach nur schön ist, von IHM im Arm gehalten und lange, lange geküsst zu werden…

Doch wie sieht es eigentlich auf Seiten der Männer aus? ist der Kuss nur Mittel zum Zweck, um SIE ins Bett zu kriegen? Eine nötige Vorstufe für mehr? Oder bedeutet der Kuss vielleicht doch mehr für die Herren der Schöpfung?

  • Fakt ist: Mit der richtigen Kusstechnik kannst Du ihn noch mehr um den Verstand bringen.
  • Und die Dinge zwischen Euch erheblich beschleunigen.

Doch wie wollen Männer denn nun geküsst werden? Umfragen zufolge stehen stolze 95 % aller befragten Männer darauf, wild und leidenschaftlich von der Partnerin geküsst zu werden. Passive Frauen, die sich (nicht nur) in dieser Hinsicht zurückhalten, kommen hingegen weniger gut an: 58 % aller Männer sagten, dass sie auf ein solches Verhalten weniger stehen.

Also: Traue Dich ruhig. ER wird es mit Sicherheit gut finden – und nur zu gerne mit machen. Und die meisten ( ebenfalls 98 %) haben rein gar nichts dagegen, wenn auf den heißen Kuss ebenso heißer wie leidenschaftlicher Sex folgt. Nicht, dass uns das nun überraschen würde… (Jeder sechste Mann gab dann auch zu, dass auf wildes Küssen eigentlich stets Sex folgen sollte.. – aber da hat die Dame ja auch noch ein Wörtchen mitzureden.)

 

Natürlich gibt es auch noch ein paar Dinge, die weniger gut bei IHM ankommen. Wenn sie ihn etwa vor aller Augen in den Arm nimmt und ihn abknutscht. Das ist ca. 15 % aller Männer eher unangenehm – sie mögen es dann eben doch intimer. Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann versuche erst einmal herauszufinden, wie Dein Herr die Sache sieht.

Lautes Küssen, das von Schmatzgeräuschen und dergleichen begleitet wird, finden ebenfalls nicht viele Männer gut. Fast die Hälfte der Herren findet solche Laute alles andere als erotisch – und eher abtörnend. (Die Frauen sehen dies übrigens ganz genauso – da sind sich die Geschlechter ganz einer Meinung.)

 

Doch folgt auf einen Kuss nun zwangsläufig mehr – eine Beziehung etwa? Fakt ist: Knapp 40 % aller Männer küssen eine Frau nur dann, wenn sie auch mit ihr eine Partnerschaft möchten. Der Kuss wird also durchaus sehr ernst genommen – auch seitens der Herren. Natürlich muss dies nicht zwangsläufig so sein. Doch ist es zumindest ein Hinweis darauf, dass es ihm ernst(er) ist mit Dir…

Worauf stehen Männer noch?

Männer wollen, dass ihre Dame sich wohlfühlt! Und dass sie das auch zeigt. Wenn ER nämlich die Befürchtung hat, dass ihr das alles eigentlich überhaupt keinen Spaß macht, dann wird auch seine Lust auf Weiteres verständlicherweise schnell geringer. Das gilt nicht nur fürs Küssen, sondern auch fürs Bett.

Denn die absolute Horrorvorstellung ist für ihn, wenn sie passiv alles über sich ergehen lässt. Wenn ihr Körper komplett angespannt ist, sie gar nicht locker lassen kann. Und überhaupt nicht zeigt, dass sie auch Lust auf ihn hat.

Das Gleiche gilt übrigens für den Fall, dass alles zu vorhersehbar, zu routiniert wird. Wenn Leidenschaft und Lust längst Fremdwörter geworden sind. Wenn beide kaum noch miteinander Zärtlichkeiten austauschen, wenn sie nur noch selten oder an einem bestimmten Tag die Woche zu einer bestimmten Uhrzeit miteinander schlafen. Und dann in der gleichen Stellung, mit dem gleichen Ablauf wie schon die Woche zuvor…

Das alles gefällt ihm verständlicherweise überhaupt nicht. Denn Sex, Küssen, Intimitäten, das hat für ihn idealeweise immer etwas mit Lust, Spontanität, Abwechslung und eben Leidenschaft zu tun. Nicht mehr und nicht weniger.

Deshalb möchte er genau diese Erfüllung auch finden. Das stellt für ihn das Tüpfelchen auf dem i einer jeden Beziehung dar – sonst könnte man es auch gleich bei einer Freundschaft belassen.

Was also tun? Es hilft, darüber zu reden! Klar, am Anfang ist das vielleicht ein wenig peinlich und unangenehm. Doch weißt Du anschließend um einiges besser, wovon er träumt, was er sich mit Dir alles vorstellen könnte. Auch Du kannst ihm sagen, was Du Dir von ihm aus wünscht – er wird dankbar für die Hilfestellung und die Hinweise sein. Und sie gleich in die Tat umzusetzen versuchen…

  • Schließlich will er Dich glücklich machen.
  • Denn diese Bestätigung braucht er.
  • Dass ER es ist, der Dich zum Orgasmus bringen kann.

Erst wenn Du also auf Deine Kosten kommst, wird es auch ihm wirklich Spaß machen. Versuche, das Ganze lockerer zu sehen, wie ein Spiel, bei dem Du nur lernen kannst! Sex ist etwas Wunderschönes, der ideale Sex gibt BEIDEN ein Gefühl von Erfüllung. Beide sollen auf ihre Kosten kommen. Und das geht nur, wenn beide aufeinander eingehen. Und sich gegenseitig ihre Wünsche erfüllen.