Was mögen Männer beim Küssen?

„Was mögen Männer beim Küssen, worauf stehen sie genau?“, fragst Du Dich? Wie kannst Du den Kuss für Euch beide noch ein wenig schöner machen? Worauf kommt es dabei an? Wir haben einen Experten gefragt – und auch reichlich Antworten erhalten!

Was gefällt Männern beim Küssen?

Der Kuss – etwas, was untrennbar zu einer Beziehung dazu gehört. Dabei können wir eigentlich gar nicht genau sagen, WARUM wir uns küssen – und was der Kuss für eine Funktion hat. Fest steht: Er gehört mit zu den schönsten Dingen, die wir in einer Beziehung tun können! Um dem Geheimnis auf den Grund zu gehen und zu erfahren, worauf Männer beim Küssen eigentlich stehen, haben wir hier die Antworten eines Experten aufgeschrieben. Hier ist das Interview:

Warum küssen wir uns eigentlich?

Unser Experte:Darüber rätseln viele Anthropologen schon lange. Eine Theorie von ihnen ist, dass es von der Mund zu Mund-Fütterung der Mutter kommt. Das Baby lernt so, dass der Lippenkontakt etwas Gutes ist, und das wird später in das Liebesspiel eingebaut.“

 

Was gefällt vielen Männern besonders beim Küssen? Was ist eine beliebte Kussvariante?

Unser Experte: “ nehmen wir mal den „lip o suction“. Dabei lutscht er oder sie an der Unterlippe seines Partners, während dieser an der Oberlippe vom dem Kusspartner nibbelt. Einer der besten Küsse überhaupt, bei denen sich beide  Zungen übrigens  nicht berühren. Er ist zwar technisch ein wenig anspruchsvoller als viele andere. Doch vielleicht gerade deshalb der Favorit unzähliger Männer.“

 

Viele Paare sind seit einiger Zeit zusammen und haben gewissermaßen die Lust beim und am Küssen verloren. Was tun?

Unser Experte: „Man muss als Erstes akzeptieren, dass man den ersten Kuss nicht zurückholen kann. Denn alles, was beide am Anfang zum ersten Male miteinander machen, das ist aufregend. Doch mit der Zeit verliert einiges so seinen Reiz, dieser berühmte Kitzel geht verloren. Dagegen kann man erst einmal nichts machen. Doch sollte man sich natürlich Mühe geben und auch die Art, den Anderen zu küssen, immer wieder verändern. Das gilt übrigens auch für den Ort: Geht an romantische Plätze, in den Park an den Strand, –  oder schaut Euch gemeinsam den Sonnenuntergang an!“

 

Der allererste Kuss ist stets etwas ganz Besonderes. Doch warum eigentlich? Warum bleibt er uns in solch lebhafter Erinnerung?

Unser Experte: „Weil wir ihn bereits vor dem eigentlichen „Event“ mit romantischen Erwartungen aufladen und diese werden dann endlich erfüllt. Und natürlich kommt hier der Reiz des Neuen mit hinzu. Tatsächlich können sich ganze neun von zehn Menschen an den ersten Kuss erinnern. Das ist schon eine signifikante Menge.“

 

Der erste Kuss ist aber nicht immer positiv besetzt, manch einer denkt nicht gerne daran zurück. Kommt die Lust am Küssen erst mit der Zeit, erst mit einiger Übung?

Unser Experte: „Besonders zu Begin werden sehr viele Fehler gemacht. Ich erinnere mich da beispielsweise  an die Erzählung eines Mädchens, sie wollte, dass alles perfekt wird, also hat sie einen romantischen Moment gewartet, das Licht gelöscht und die Augen geschlossen. Leider konnte ihr Freund dann nichts mehr sehen und hat deshalb nur ihre Nase und das Kinn erwischt. Woraufhin sie kicherte und auf den Boden gefallen ist, die Romantik war natürlich dahin.hinüber. Viele zielen auch am Anfang nicht sehr gut oder haben keine passende Technik, weil sie unerfahren sind.“

 

Worauf kommt es beim Küssen an? Lust oder Technik, was ist entscheidender?

Unser Experte: „Beides ist gleich wichtig, wie sich in Untersuchungen gezeigt hat. Wenn man keine gemeinsame romantische Verbindung hat, dann wird es kein sagenhafter und unvergesslicher Kuss werden. Wenn man hingegen wirklich in den Anderen verliebt ist, jedoch nicht weiß, was man da jetzt eigentlich tut, dann die Lippen seines Partners verfehlt und dann abrutscht, ist das ziemlich doof. Man benötigt also beides. Ich kann lediglich die Technik lehren für die Leidenschaft muss das Paar selbst sorgen.“

 

Und was ist der größte Fauxpas, den wir beim Küssen begehen können?

Unser Experte: „Das Schlimmste, was man dem Partner beim Küssen eigentlich antun kann, ist,, wenn man ihm die Zunge zu tief in dessen Rachen stecket und so seinen Würgreflex reizt. Auch Männer machen übrigens sehr häufig etwas falsch. und das ist, zu schnell den Zungenkuss einzuleiten, obwohl die Partnerin noch nicht bereit dafür ist.“

 

Wie können wir uns besonders schön küssen? Können wir uns dabei an einer filmischen Vorlage orientieren?

Unser Experte: “ Ich finde, der schönste Kuss, der für die Leinwand inszeniert wurde, war der zwischen Rhett Butler und Scarlett O’Hara in dem Klassiker „Vom Winde verweht“. Sie beide stehen am Fuße der großen Treppe,  er hält sie in den Armen und lehnt sie dann zurück. Gut, die wenigsten Leute küssen sich  auf diese Weise. schade eigentlich, denn es ist so romantisch. Ich zeige daher gerne, wie Paare diesen Kuss nachstellen können – ohne, dass ER dabei die Frau fallen lässt!“

 

Was ist dran an der Vorstellung, dass man(n) beim Küssen auf Rollenspiele steht? Manchmal dominieren, manchmal auch dominiert werden will? Wie dies etwa in 50 Shades of Grey zu sehen ist?

Unser Experte:  „Es ist wahr, viele haben etwas übrig für spielerische Küsse oder das ein oder andere Rollenspiel. Oder diese Rollen mal zu tauschen. Generell ist Abwechslung immer gut. Wer normalerweise auf die sanfte Weise küsst, kann ruhig mal beißen oder auch saugen.“