Neue Beziehung nach einer Trennung

Du willst mehr über das Thema „Neue Beziehung nach einer Trennung“ wissen? Wie ratsam ist es denn, schon recht bald nach der Trennung wieder etwas Neues zu beginnen? Empfiehlt sich das wirklich? Was Du dabei alles beachten solltest und unter welchen Voraussetzungen eine neue Partnerschaft gelingen kann, das möchten wir Dir in dem folgenden Artikel mitteilen!


Nach Trennung sofort neue Beziehung – wie ratsam ist das?

Hierbei muss man natürlich differenzieren. Denn eine pauschale Antwort kann es auf diese Frage nicht geben – die Umstände sind nun mal von Person zu Person, von Fall zu Fall verschieden. Und es spielen daher verschiedene Faktoren mit eine Rolle. Die letzten Endes mit darüber entscheiden, wie schnell eine neue Beziehung nach der Trennung begonnen werden sollte.

Was also gibt es in dieser Hinsicht nun zu beachten? Wichtig ist zunächst einmal, ob man über die Trennung schon hinweg ist! Ob man diese akzeptiert hat, zulassen konnte. Ob man weiß, warum die Beziehung in die Brüche gegangen ist. Ob die Gefühle, die nun nach der Trennung aufgekommen sind, sich wieder gelegt haben, ob sie verarbeitet wurden. Kurz: Ob man die Trennung wirklich überwunden hat.

  • Dies ist sehr wichtig.
  • Denn nur so kann man sich wirklich auf die neue Beziehung einlassen.
  • Und diese schön und harmonisch gestalten bzw. so erleben.

Das gelingt jedoch nicht, wenn der oder die Ex noch immer im Kopf herum spukt. Leider aber müssen wir immer wieder beobachten, dass genau dies der Fall ist: Man beginnt gleich etwas Neues, nur, um sich nicht mit all den unliebsamen Gefühlen, die mit dem Liebeskummer in Verbindung stehen, auseinander setzen muss. Gefühle wie Trauer, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit etwa. Dabei wäre dies so wichtig, um die Trennung wirklich zu verarbeiten.

Und nicht den oder die Neue(n) nur dazu zu benutzen, um zu verdrängen, um das eigene angekratzte Selbstwertgefühl zu stärken. Doch passiert dies leider immer wieder – vor allem Männer tendieren zu dieser „Strategie“. Dabei übersehen sie jedoch, dass die Neue in diesem Fall nur Mittel zum Zweck ist. Nur dazu dient, zu verdrängen, sich nicht mit der Trennung auseinandersetzen zu müssen. Nur dazu dient, bestimmte Ängste zu verscheuchen – wie etwa die Angst vor dem Alleinsein, die Angst vor Einsamkeit, die Angst, niemals mehr jemanden für eine harmonische und schöne Beziehung zu finden. Doch um die große Liebe handelt es sich bei der neuen Beziehung in solch einem Fall in der Regel nicht. Und es ist auch dem oder der Neuen gegenüber sehr unfair! Schließlich ist er oder sie ja nur Mittel zum Zweck – und das wünscht man eigentlich keinem.

 

Daher: Je schneller eine neue Beziehung nach der Trennung begonnen wird, umso näher liegt der Verdacht, dass da einiges nicht verarbeitet wurde. Dass man über die Trennung noch nicht hinweg ist. Anders sieht es natürlich aus, wenn sich diese schon seit einiger Zeit abgezeichnet hat, wenn sich beide einvernehmlich getrennt haben und die Gefühle schon seit einiger Zeit nicht mehr das sind, was sie einmal waren. Und man adnn unverhofft jemanden trifft, der es einem angetan hat. Und zwar sehr…