Forum Trennung

Du weißt jetzt nicht, wie es bei Dir weitergehen soll, so kurz nach der Trennung? Was hilft jetzt, was kannst Du selbst tun, damit es Dir endlich wieder besser geht? Wie sieht es beispielsweise mit einem Forum Trennung aus – lohnt es sich, da mal hinein zu schauen? Diese Fragen haben wir uns ebenfalls gestellt. Und hier möchten wir Dir die Antworten darauf geben!


Welche Hilfe bei Trennung vom Partner ist jetzt angesagt?

Es schmerzt, das Aus. Und zwar sehr! in manchen Momenten weiß man gar nicht, ob man stark genug für all das ist. Ob man es jemals schaffen kann, sich wieder auf den Alltag mit all seinen kleinen und größeren Herausforderungen zu konzentrieren. Ob man jemals wieder fröhlich und unbeschwert sein wird. Weil der Liebeskummer einfach zu groß ist…

Doch all dies wird eintreten, es wird immer weiter bergauf gehen! Vorausgesetzt, Du bleibst am Ball, Du gibst nicht auf und gehst Stück für Stück voran. Auch (und besonders dann), wenn es schwerer wird. Dabei kannst Du auf diverse Hilfe zurückgreifen – wie etwa die von Freunden und von der Familie. Denn das sich aussprechen ist sehr, sehr wichtig, das zeigt sich stets und immer wieder. Warum? Weil es einen selbst entlastet, beispielsweise. Man teilt sich mit, redet sich seinen Kummer sozusagen von der Seele, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist befreiend, man fühlt sich besser – auch, weil man weiß, dass da jemand gegnüber sitzt, der einfach „nur“ zuhört, der da ist. Auch diese vermeintlich so einfache Sache gibt viel Kraft und Energie.

Und: Man bekommt ein Feedback. Ein Feedback von außen, von einer meist unvoreingenommenen Person, die nicht direkt involviert ist. Die klar sagt, was Sache ist: Nämlich, dass es nicht nur an Dir lag, dass die Beziehung auseinander gegangen ist (leider ein sehr typischer Denkfehler bzw. Gedanke in diesem Zusammenhang), dass es keineswegs von „vornherein klar war, dass es mal wieder nicht klappt“. Denn auch dies stimmt nicht!

 

Beistand ist also sehr, sehr wichtig. Doch nicht wenige kostet es Überwindung, „schon wieder“ den oder die Vertraute/n anzurufen, sie zu kontaktieren – „das habe ich doch erst gestern gemacht?!?“. Schon gar nicht, wenn die Uhr gerade 3.56 Uhr in der Nacht anzeigt. Was in solch einem Fall hilft, ist, online in einem Forum zu lesen oder dort selbst einen Beitrag zu verfassen. Hier kann man dies anonym tun – und in aller Ausführlichkeit seine eigene Situation darlegen und erklären. Das muss nicht sein – vielen hilft es schon, sich die Posts der Anderen durchzulesen. Denn alle befinden sich in der gleichen Situation: Sie leiden nach der Trennung. Klar, die Umstände sind von Fall zu Fall anders, doch diese Gemeinsamkeit ist da. Daher wirst Du hier ein generelles Verständnis füreinander vorfinden, wertvolle Ratschläge, was nun zu tun ist – auch dies hilft. Und man nimmt für sich so einiges mit.

Zumal das hier rund um die Uhr möglich ist. Und Du musst auch nicht befürchten, dass keiner der „Anwesenden“ Dein Problem nicht verstehen kann (bzw. will), weil er sich etwa in einer ganz anderen Situation befindet (wie etwa glücklich verliebt). Das alles wird Dir in einem Forum für Trennung nicht passieren!