Mann verrückt machen

Du willst einen Mann verrückt machen – und zwar so richtig? Ihn im Bett um den Verstand bringen? So dass ihm Hören und Sehen vergeht? Doch wovon träumen Männer in dieser Hinsicht? Wir haben uns mal umgehört – und das sind die Ergebnisse!

Wie Mann verrückt machen?

Auch Männer haben ihre Träume – zum Beispiel in sexueller Hinsicht. Viele davon trauen sich aber nicht, diese Wunschvorstellungen auch auszusprechen. Daher haben wir uns mal diskret umgehört – und einige Fantasien gesammelt. Vielleicht ist ja auch für Dich die ein oder andere Inspiration mit dabei?!?

„Wir benutzen bei unserem Liebesspiel gerne ein Masageöl mit Grapefruit-Duft. Vorgestern hat sich meine Liebste wieder zu mir vor den Fernseher gesetzt und vorher was von diesem Öl aufgetragen. Ich habe es natürlich sofort gerochen. Na ja, wir haben es dann nicht mehr bis in unser Schlafzimmer geschafft.“ Mark, 31

„Sie führt ganz sanft meine Hand, während ich sie zwischen ihren Beinen streichle.“ Gunnar, 28

“ Was mich immer wieder verrückt macht: Wenn meine Freundin sanft mit ihrer Zunge über meine Unterschenkel tanzt – und wenn ihre Zunge dann ganz langsam aufwärts wandert. Wenn ich dann zuerst nur den warmen Atem an meinem besten Stück spüre. Aber ganz genau weiß: Das werden bald ihre Lippen sein.“ Peter, 38
Was Du aus den obigen Berichten vielleicht herauslesen konntest: Männer schätzen es, wenn eine Frau mit Hingabe und Leidenschaft bei der Sache ist. Wenn sie in dem aufgeht, was sie tut, ganz und gar. Wenn sie Initiative zeigt. Denn mal ehrlich: Wohl kaum etwas ist so abtörnend wie eine Frau, die wie ein steifes Brett unter ihm liegt, während er sich abmüht. Da kommt keiner auf seine Kosten, das ist für beide auf lange Sicht ziemlich frustrierend. Und das ist ja auch sehr, sehr verständlich…
Schauen wir uns daher mal an, wie SIE ihn noch so nach allen Regeln der Kunst verführen und verrückt machen kann. Hier ein paar weitere Inspirationen, die uns einige Herren verraten haben:

„Neulich war es eigentlich ein ziemlich müder Abend und ich habe überhaupt nicht an Sex gedacht. Meine Freundin hatte sich aber heimlich ihren Vibrator mit in unser Bett genommen. Als ich schon kurz vorm Einschlafen war, hörte ich dieses Surren. ERst war ich ich verwirrt, dann haben wir beide ziemlich gelacht. Und dieses Toy dann zusammen zum Einsatz gebracht.“ Jörg, 37

„Ich liebe es so, wenn meine Geliebte in der Missionarsstellung meinen Hintern mit ihren beiden Händen packt und mich dann ganz fest an sich zieht. Deutlicher könnte sie nicht eigentlich zeigen, dass sie mich jetzt spüren will – und das so tief wie möglich!“ Torsten, 36

„‚Heute 22.00 Uhr, Tiefenentspannung! ;-)‘ – diese SMS habe ich neulich von meiner Lady bekommen. Das habe ich mir natürlich nicht zweimal sagen lassen. Die Nachricht kam gerade in einem meeting und ich konnte mich dann nur noch schwer auf die Konferenz konzentrieren. Ich konnte es anschließend gar nicht mehr erwarten, endlich nach Hause zu kommen. Und der Abend verlief dann entsprechend leidenschaftlich… “ Niels, 38

 

„Meine Ex hat mir einmal zwei Gläser mit Wasser in die Hände gedrückt und  ‚Halt mal!‘ zu mir gesagt. Dann kniete sie sich hin und öffnete meine Hose. Anfassen durfte ich sie dabei nicht, sondern nur genießen. Aber das hat mir vollkommen gereicht“ Ralph, 34

„Einfach, doch so genial: Sie trägt ihre High Heels – und ansonsten rein gar nichts! Schon der Gedanke daran bringt mich immer wieder zum Kochen…“ Sven, 28

Was sind weitere Mann verrückt machen Tipps?

Sei ruhig kreativ! Und vor allem locker. Klar sind die Erwartungen groß, vor allem beim ersten Mal zwischen Euch beiden, Klar will man alles richtig machen, alles dafür tun, damit der Andere auf seine Kosten kommt. Doch ist es wie beim Musizieren: Da muss sich das Orchester auch erst einmal aufeinander einstellen. Und wer verkrampft an die Sache heran geht, wer alles daran setzt, um den anderen zu befriedigen, der hat selbst sehr viel weniger davon. Und das spürt der andere ja auch … Es macht im Endeffekt also beiden weniger Spaß und das ist ja überhaupt nicht Sinn und Zweck des Ganzen. Deshalb können wir Dir nur raten: Sei bereit, Spaß zu haben! Betrachte das ganze als ein Spiel – das hilft häufig schon sehr viel. Ein Spiel, von dem IHR BEIDE etwas haben sollt! Schließlich ist es ja auch ihm (hoffentlich!!) wichtig, dass Du auf Deine Kosten kommst. Denn ein Mann zieht nun mal einen Teil seiner Bestätigung daraus, wie gut er Dich befriedigen konnte, ob er es geschafft hat, Dich zum Orgasmus zu bringen. Wenn er hingegen merkt, dass Du Dich nur für ihn so anstrengst, dass es Dir eigentlich gar keine Freude bereitet, dann wird auch ihm ein großer Teil seiner Lust vergehen. (und wenn er nur auf sich selbst schaut und darauf, auf seine Kosten zu kommen, dann spricht das wirklich nicht für ihn).

 

Wahrscheinlich ist er beim ersten Mal genauso nervös wie Du. vielen hilft es daher, vorab darüber zu sprechen, über ihre persönlichen Vorlieben, was sie gerne haben beim Sex. Und den anderen ein wenig an die Hand zu nehmen und anzuleiten, wenn sie merken, dass er oder sie nicht so recht weiterkommt. Bzw. weiterweiß. Der Sex wird im Laufe der Zeit immer besser, diese Beobachtung machen wir sehr häufig. Daher: Dran bleiben!