Woran erkenne ich, dass er mich liebt?

„Woran erkenne ich, dass er mich liebt?“, willst Du wissen? Was sind die untrüglichen Anzeichen dafür, dass er ernsthaft an Dir interessiert ist? Worauf solltest Du in diesem Zusammenhang achten? Genau diesem Thema haben wir uns sehr intensiv gewidmet. Und sagen Dir nun, worauf es ankommt!


Was sagt die Woran erkenne ich, dass er mich liebt Körpersprache?

Worte sind das Eine – denn die sind bekanntlich schnell(er) mal dahin gesagt. Doch wenn Du wirklich wissen willst, wie er zu Dir steht, wie er für Dich fühlt, dann solltest Du unbedingt das Gesamtpaket mit berücksichtigen. Was in diesem Fall heißt: Nimm sein Verhalten genau unter die Lupe! Und schaue Dir seine Körpersprache an.

Warum ist die so wichrig? fragst Du Dich vielleicht. Aus einem ganz bestimmten Grund: Sie geschieht unbewusst, lässt sich nicht direkt kontrollieren. Auch deshalb ist sie sehr aussagekräftig. Schauen wir uns deshalb einmal an, worauf es in diesem Zusammenhang zu achten gilt. Was positive Signale in der Hinsicht sind. Und was eher nicht so gut ist…

  • Positiv ist zunächst mal, wenn er Dir gegenüber eine offene Körperhaltung einnimmt.
  • Wenn er sich Dir zuwendet, mit seinem gesamten Körper.
  • Und sich nicht weg dreht, nicht die Arme verschränkt.

Vielleicht neigt er sogar leicht den Kopf, während Ihr beide miteinander redet, während er Dir zuhört. Ein sehr gutes Zeichen! Denn das deutet stark darauf hin, dass er auch ja kein Wort von dem verpassen will, was Du von Dir gibst.

Wenn er ernsthaft an Dir interessiert ist, wird er Dich zudem kaum aus den Augen lassen können. In seinem Blick steht unverhohlene Bewunderung. Er bekommt dieses Leuchten, sobald Du den Raum betrittst. Und natürlich will er Dir so nahe wie möglich sein, Dich bei sich spüren…. Wenn seine Augen hingegen unruhig im Raum umher wandern, während Ihr beide Euch unterhaltet, wenn er mehr an seinem Handy als an Eurer Konversation interessiert ist, dann ist das leider weniger gut.

 

Was ist noch positiv? Vielleicht verschränkt er die Arme hinter seinem Kopf, dehnt und streckt sich immer mal wieder. Das ist nicht unbedingt ein Zeichen von Müdigkeit. Vielmehr deutet es darauf hin, dass er noch „männlicher“ und stärker wirken will! Und deshalb seinen Oberkörper betont (manche Tiere wie etwa Gorillas haben diese Taktik übrigens auch). Warum das Ganze? fragst Du Dich vielleicht. Nun: Früher war es wichtig, dass ein Kerl möglichst stark war, um sich und seine Familie ernähren zu können. Daher suchten sich die Frauen auch bevorzugt jene Herren aus, die ihnen so stark wie möglich erschienen. Dieser Mechanismus hat sich über all die Jahrtausende hinweg erhalten – wenngleich dieser Aspekt seitens der Frauen immer weniger wichtig wird, da sie sich mittlerweile ja sehr gut selbst ernähren und  beschützen können. Doch für Männer ist dieser Punkt nun mal noch immer wichtig. (Das erklärt auch, warum so viele von ihnen immer ins Fitnessstudio rennen!).

 

Du siehst: Es gibt eine ganze Reihe von Anzeichen im Bereich der Körpersprache, die Dir so einiges darüber verraten wie ER denn nu zu Dir steht. Achte einfach mal darauf!