Wie mache ich ihn eifersüchtig?

Du willst ihn ein wenig eifersüchtig machen? und ihm zeigen, dass Du nicht so selbstverständlich bist, wie er es vielleicht denkt? Doch wie sollst Du das bloß anstellen, was dabei beachten? Wir haben uns sehr lange mit diesem Thema befasst – und liefern Dir nun Antworten auf die Frage „Wie mache ich ihn eifersüchtig?“!


Wie den Partner eifersüchtig machen?

Ein bisschen Eifersucht schadet manchmal nicht, kann wieder den gewissen Kick in die Beziehung bringe, mag sich manch eine(r) denken. Doch gilt es dabei natürlich, subtil und möglichst dezent vorzugehen. Schließlich soll der Partner es ja nicht mitbekommen, dass man es drauf anlegt! Das würde auch zu armselig, fast schon verzweifelt wirken. Daher: Gehe geschickt vor – und treibe es nicht auf die Spitze.

Wenn Du nun nämlich mit allem flirtest, was Dir vor die Nase kommt, dann wird das sicherlich nicht den gewünschten Effekt auf Deinen Partner machen. Im Gegenteil! Es macht dann eher den Eindruck, dass Du verzweifelt bist – und das wirkt alles andere als anziehend.

Das Ziel soll ja sein: Ihm zu zeigen, dass Du eben NICHT selbstverständlich bist. Dass er sich Deiner nicht allzu sicher sein sollte. Und dass er Dich wieder mehr wahrnimmt…

Dafür ist nun ein geschicktes Vorgehen angesagt. Doch wie am besten?

  • Erwähne männliche Freunde, die er noch nicht kennt, die er noch nicht zu Gesicht bekommen hat.
  • Spreche am Telefon / in seiner Gegenwart davon, wie schön es neulich mit diesem/ jenem Freund war.

Gerne darfst Du auch Facebook und Co. dafür benutzen – What’s App ist in dieser Hinsicht ebenfalls perfekt geeignet. Du musst gar nicht zu sehr ins Detail gehen, es ist sogar besser, wenn alles ein bisschen geheimnisvoller klingt. Wie etwa, wenn Du Dich bei „M“ oder „J“ für den schönen Abend neulich bedankst. Oder postest, wie viel Spaß Du gestern hattest… Mehr muss gar nicht sein. Und Dein Partner wird sich mit Sicherheit fragen, was Du ohne ihn gemacht hast…

 

Den Anderen eifersüchtig machen: Status ändern – ja oder nein?

Ja, auch dies ist ein sehr passendes Mittel! Das selten seinen Effekt erzielt. Und dafür musst Du einfach nur den Status bei Facebook und Co. ändern. Sofort wird ER sich fragen: Was ist da los bei ihr? Warum habe ich davon nichts mitbekommen?

Sofern er an Dir interessiert ist und darauf achtet natürlich. In diesem Fall (und das wollen wir mal hoffen) wird er Dich rasch auf die ein oder andere Art kontaktieren – und mehr oder weniger subtil nachfragen, was bei Dir los ist. Vor allem in Sachen Liebe. Lasse ihn ruhig ein wenig zappeln. Das wird ihm einmal mehr vor Augen führen, dass er Dich eben nicht für selbstverständlich nehmen soll. Dass Du etwas Besonderes bist, für das er sich schon ein wenig anstrengen sollte. Wenn er nicht schon von selbst darauf gekommen ist…

Wenn er aber nicht darauf reagiert, dann deutet es darauf hin, dass es ihm schlicht und einfach nicht aufgefallen ist. Vielleicht macht ihn einer seiner Bekannten dann drauf aufmerksam. Vielleicht ist es ihm aber auch egal – und in diesem Fall solltest Du Deine Bemühungen auf jemand anderen konzentrieren. Der es wert ist…

Ist das Männer eifersüchtig machen überhaupt sinnvoll?

Ja, diese Frage kann man sich natürlich stellen. Was ist denn überhaupt der Zweck des Eifersüchtig machens – vor allem in Deinem Fall? Hast Du das Gefühl, dass er Dich sonst überhaupt nicht wahrnehmen würde? Dass Du schon in die Trickkiste greifen musst, damit er Dich „sieht“? Dass Du ihn bei seinem männlichen Stolz packen musst, ihm zeigst, was ihm entgehen könnte?

Und: Der Grat zwischen es übertreiben und es gerade richtig machen ist sehr schmal. Es kann zudem sein, dass Du nicht die gewünschte Wirkung erzielst, dass er sich abwendet – weil er denkt, dass Du Dich ohnehin anderweitig amüsierst, dass Du jemand Besseren gefunden hast. Das alles ist möglich, diesem Risiko solltest Du Dir bewusst sein! Und Dich fragen, ob Du bereit bist, es einzugehen.

Was unsere Beobachtungen gezeigt haben: Wenn man schon von Beginn an in diese Trickkiste greifen muss und dann immer und immer wieder, dann stimmt etwas nicht. Dann deutet vieles darauf hin, dass ER Dich nicht so schätzt, wie er es tun sollte. Denn Liebe, das hat eigentlich nichts mit Eifersucht zu tun. Sondern damit, den anderen so anzunehmen und zu respektieren, wie er ist, ohne Wenn und Aber. Und es ihm auch zu zeigen…

Wichtiger ist vielmehr, dass Du zu Dir selbst (wieder) findest, mit Dir selbst im Reinen und mit dem Leben zufrieden bist. Darum geht es jetzt – und um nichts anderes! Klar, der Ex spukt vor allem zu Beginn noch immer im Kopf herum. Das ist normal. Doch im Laufe der Zeit wird das weniger, deutlich weniger. Vor allem dann, wenn Du Dich ganz auf Dich selbst konzentrierst und auf nichts anderes sonst. Darum geht es jetzt!

Wenn Du es selbst nach Wochen oder gar Monaten noch immer drauf anlegst, IHN eifersüchtig zu machen, dann ist das die beste methode. Nämlich ihm zu zeigen, dass Du sehr gut ohne ihn zurecht kommst – und wie gut! Das wird er dann schon mitbekommen, ohne dass Du Dich dafür groß anstrengen musst. Denn alles andere würde einfach zu bemüht wirken – und schnell auffliegen.