Warum sagt er nicht, dass er mich liebt?

Du stellst Dir aktuell die Frage „Warum sagt er nicht, dass er mich liebt?“ Und findest einfach keine Antwort darauf? Musst Du jetzt mit dem Zweifeln beginnen? Wir wollen Dir in dieser wahrlich nicht einfachen Situation helfen. Und verraten Dir deshalb, wie Du seine wahren Gefühle für Dich herausfinden kannst!


Liebt er mich, auch, wenn er es nicht sagt?

Du weißt manchmal einfach nicht, woran Du bei ihm bist. Was seine wahren Gefühle für Dich sind. Denn diese berühmten drei Worte, sie kommen einfach nicht aus seinem Mund. Und das, obwohl Ihr beide Euch nun schon einige Zeit kennt und in dieser Zeit auch nähergekommen seid. Das verunsichert Dich natürlich – und Du stellst Dir die Frage, ob Du wirklich auf ihn zählen kannst. Oder ob er das mit Euch beiden nicht als etwas Ernstes betrachtet…

Diese Ungewissheit ist natürlich alles andere als schön – und mitunter auch recht belastend. Daher wollen wir Dir gerade jetzt helfen – mit unseren Tipps. Wichtig ist, dass sein Verhalten „stimmt“! Denn letzten Endes zählt dies mehr als Worte. Worte lassen sich – und das wissen wir im Grunde genommen alle – nämlich schneller daher sagen. Doch Taten lügen in der Regel nicht – umso wichtiger ist es daher, auf sie zu achten.

Warum aber sagt er nicht, dass er Gefühle für Dich hat? Das kann mehrere Gründe haben. Viele Männer betrachten diese drei Worte als das ultimative Liebesbekenntnis. Und solange sie sich nicht völlig sicher sind, wollen sie dieses auch nicht über die Lippen bringen – selbst wenn sie sehr gut wissen, dass es in der Liebe niemals eine 100 %ige Sicherheit geben kann. Doch stellt dieser Satz nun mal eine gewisse Hürde für sie dar. Und deshalb scheuen sie sich, diesen auszusprechen – zunächst zumindest.

Das ist übrigens auf jeden Fall besser als wenn die drei Worte „Ich liebe Dich“ inflationär gebraucht werden! Wenn er schon am Tag Eures Kennenlernens diese Worte zu Dir sagt – das kann und sollte man noch nicht ernst nehmen. Denn Liebe kommt erst im Laufe der Zeit – und manch einer braucht dafür noch ein wenig länger.

  • Hinzu kommt, dass viele  Männer eine gewisse Scheu haben, sich fest an jemanden zu binden.
  • Und dies auch der Person gegenüber zu sagen.

Auch hier stellt der Satz „Ich liebe Dich“ ein ultimatives Bekenntnis dar, ein Bekenntnis zu genau dieser Person, zu der Beziehung mit ihr. Nun gibt es für viele Männer kein Zurück mehr, so sehen sie es zumindest – und das jagt vielen auch eine gewisse Angst ein. Vielleicht auch, weil nun die ein oder andere Erinnerung an unschöne Erfahrungen mit der Liebe zurückkommt. Weil sie sich daran erinnern, wie sie einst von der ersten großen Liebe verlassen wurden. Die Angst, dass ihnen das abermals passieren könnte, ist groß. Und deshalb wollen sie den Satz noch nicht sagen – erst einmal nicht zumindest.

 

Wenn jedoch alles andere in seinem Verhalten darauf hindeutet, dass er sehr wohl Gefühle für Dich hat, dann solltest Du erst einmal gelassen sein. Wenn selbst nach Monaten bis Jahren jedoch nichts dergleichen kommt, dann könnte das schon mal ein kleines Alarmsignal sein…