Warum liebt er mich nicht?

Warum liebt er mich nicht? – diese Frage kommt Dir leider nur allzu bekannt vor? Und Du suchst verzweifelt nach Gründen, warum von seiner Seite aus keine Gefühle da sind? Woran liegt es, dass er nichts empfindet? Dass es von seiner Seite aus nicht für eine Beziehung reicht? Wir haben uns das Thema einmal genauer angeschaut. Und möchten Dir hier nun Rede und Antwort stehen!


Er liebt mich nicht, aber ich ihn. Und jetzt?

Zurückgewiesen zu werden ist eine der schmerzhaftesten Erfahrungen in der Liebe, die man machen kann. und wohl jeder von uns hatte schon mal mit unerwiderter Liebe zu kämpfen, musste irgendwie damit fertig werden. Doch es tut immer wieder aufs Neue weh, wenn man damit konfrontiert wird, egal, wie man sich zu schützen versucht. Dagegen scheint man machtlos zu sein…

Und doch will man es verstehen können: Warum ist es so? Warum reicht es von seiner Seite aus gefühlsmäßig einfach nicht? Was hätte man selbst besser machen können? Hat man die Liebe überhaupt verdient? oder gibt es einen Grund dafür, warum es einfach nicht klappt?

  • Vor allem die letzten drei Fragen können einen rasch an den Rand der Verzweiflung bringen.
  • Weil es auf sie keine Antwort gibt.
  • Und sie nur dazu führen, dass man sich selbst noch weiter herunter zieht.

Deshalb solltest Du genau solchen Gedanken Einhalt gebieten. Und Dir ein paar Dinge vor Augen führen:

  • Gefühle lassen sich leider nicht erzwingen.
  • Und mal funkt es, mal funkt es nicht

Wir suchen uns nämlich nicht aus, wo die Liebe hinfällt (und wundern uns manchmal selbst über so manches Paar, über uns selbst, warum wir uns ausgerechnet in diesen oder jenen Kerl verliebt haben). Liebe ist unberechenbar! Und daher sind wir in gewisser Weise machtlos, in wen und warum wir uns verlieben. Das gilt auf für ihn. Er will Dich mit Sicherheit nicht verletzen! (und wenn dies so ist: Sei bloß froh, dass Du einen solchen Typen los bist. Denn so jemand hat Dich einfach nicht verdient).

Gefühle lassen sich also nicht erzwingen. Vielleicht hast Du selbst das auch schon mal erlebt: Dass jemand etwas von Dir (bzw. mehr) wollte, doch Du konntest ihm genau das nicht geben. Weil es bei Dir nicht gefunkt hat. Dahinter steckt keine böse Absicht, es ist einfach so.

Und das bedeutet AUF KEINEN FALL, dass Du Dich nicht genügend angestrengt hast, dass Du nicht gut genug gewesen bist/ für ihn bist! Du hast Dein Bestes gegeben. Und wenn er von sich selbst aus nicht erkennt, was für ein wertvoller und besonderer Mensch Du bist (denn das bist Du), dann ist es vielleicht ganz gut so, dass es mit Euch beiden nicht geklappt hat. Ansonsten müsstest Du ständig um seine Liebe und um seine Anerkennung kämpfen. Und das ist nicht der Sinn der Liebe. Denn dieser besteht darin, den Partner, die Partnerin so zu nehmen, wie er oder sie ist. Und das, ohne Abstriche zu machen…

Versuche deshalb, die Situation zu akzeptieren. Wir wissen: Das ist nicht leicht. Und gelingt auch erst mit der Zeit. Doch kommt jemand, der all Deine wunderbaren Seiten zu schätzen weiß – ganz bestimmt!