Liebt er mich auch?

„Liebt er mich auch?“, ist eine Frage, die Dich aktuell sehr umtreibt? Und auf die Du nun endlich gerne eine Antwort hättest? Doch wie kannst Du das in Erfahrung bringen? Ohne dass Du ihn ganz direkt darauf ansprechen musst? Wir haben uns diese Fragen ebenfalls gestellt. Und hier die Antwort für Dich parat!


Liebt er mich oder nicht?

Ja, das Verhalten der Männer lässt sich manchmal wirklich nicht leicht entziffern. Vor allem dann nicht, wenn von seiner Seite aus irgendwie so widersprüchliche Signale kommen… Und wenn Du einfach nicht weißt, woran Du bei ihm bist. Vielleicht passt sein Verhalten auch nicht recht zu seinen Worten. Umso wichtiger ist es daher, ersteres genau unter die Lupe zu nehmen! und sich einige Dinge mal anzuschauen bzw. diese zu überprüfen…

Welche das sind? Das wollen wir uns im Folgenden einmal genauer ansehen.

  • Ein gutes Zeichen ist stets, wenn er möglichst viel Zeit mit Dir verbringen möchte.
  • Und zwar nur mit Dir allein.
  • Und mit niemand anderem sonst.

Vielleicht sagt er dafür auch mal kurzfristig andere Termine ab – selbst auf die Gefahr hin, die Anderen vor den Kopf zu stoßen. Doch gehst Du nun einmal vor!

Ein weiteres gutes Zeichen: Er interessiert sich für Dich. Und zwar nicht nur über das, was Du anhast, über das, was Du gestern erlebt hast oder ob Du auch findest, dass das Wetter heute… Nein, sein Interesse geht über höflichen Smalltalk weit hinaus! Denn er ist ernsthaft daran interessiert zu wissen: Was beschäftigt Dich gerade sehr? Wie stellst Du Dir Deine Zukunft vor? Was hast Du für Hoffnungen? Wie sieht es mit den Ängsten aus? Fast fragt er Dir Löcher in den Bauch. Doch will er Dich einfach wirklich kennen(lernen), Dir so nahe wie möglich sein..

Was sind weitere wichtige Liebt er mich Anzeichen?

Er erzählt Dir im Gegenzug auch von sich selbst. Und zwar nicht nur das Banale. Nein, er vertraut Dir auch das an, was alles andere als angenehme Erfahrungen für ihn sind! Wie es beispielsweise damals für ihn war, als sich seine Eltern trennten. Als er das erste Mal verlassen wurde. Und so weiter… Das kostet ihn nicht selten große Überwindung. Denn er lässt sich ansonsten nicht sehr gerne in die Karten schauen. Doch ist es für ihn in diesem Fall keine Frage – schließlich bist Du etwas ganz Besonderes.

Er kümmert sich um Dich. Und zwar, indem er Dich auf Händen trägt. Du bist sein Schatz, etwas ganz Wertvolles! Und deshalb sollst Du auch genau so behandelt werden. Dafür ist er auch bereit, Kosten und Mühen auf sich zu nehmen. Das stellt er gar nicht infrage. Denn Du bist es ihm wert, so einfach ist das.

Er entdeckt zudem seine zärtliche Seite (wieder) in sich. Auch, wenn er ansonsten der coolste Typ auf Erden ist, den nichts und niemand aus der Ruhe bringen kann: Mit Dir, bei Dir ist es/ ist er etwas ganz Anderes. Denn nun könnte er Stunden damit verbringen, mit Dir zu kuscheln – und er kann sich in diesem Moment gar nichts Schöneres vorstellen.