Er liebt mich nicht mehr

Er hat keine Gefühle mehr für Dich? Und nun weißt Du nicht, wie Du damit umgehen sollst? Doch woran lässt sich das überhaupt erkennen? Wir haben uns intensiv mit dem Thema „Er liebt mich nicht mehr“ auseinander gesetzt – und verraten Dir hier alles, was Du wissen musst!


Was sind die klassischen Er liebt mich nicht mehr Anzeichen?

Es ist eigentlich gar nicht so schwer zu erkennen, dass seine Gefühle für Dich in letzter Zeit sehr abgekühlt sind. Er wird sich einfach weniger bei Dir melden, Dich seltener anrufen. Irgendwie abwesend wirken, wenn Ihr beide zusammen seid. Vielleicht häufiger auf das Handy starren, unruhig sein. Sich nach einer Weile unter einem Vorwand verabschieden.

Er unternimmt nun mehr mit seinen Kumpels. Zieht mit ihnen um die Häuser – und wenn Du ihn fragst, wann Ihr beide Euch mal wieder sehen könnt, dann stammelt er ein wenig herum, gibt Dir keine klare Antwort. Er ist Dir gegenüber längst nicht mehr so aufmerksam wie früher. Damals hat er Dir noch einfach so Blumen mitgebracht, kleine Geschenke überreicht. Und/ oder schöne SMS geschrieben. Das alles gehört längst der Vergangenheit an. Jetzt trefft Ihr Euch seltener und wenn Ihr zusammen seid, dann scheint er gedanklich irgendwie weit weg zu sein. Du hast nicht das Gefühl, ihn zu fassen zu kriegen.

  • Er erzählt Dir nicht mehr, was ihn wirklich beschäftigt.
  • Und scheint keine Geduld mehr für stundenlanges Kuscheln, Beisammen sein zu haben.

Vielmehr ist er ständig innerlich auf dem Sprung. Er reagiert auch nicht mehr, wenn Du die berühmten drei Worte „Ich liebe Dich“ aussprichst – oder sagt sie  eher mechanisch (und von sich aus sowieso eher selten bis gar nicht mehr).

All das deutet darauf hin, dass seine Gefühle für Dich weniger geworden sind! Und dass er Dich nicht mehr so liebt wie am Anfang.

Ja, das tut weh. Doch ist das manchmal auch der normale Lauf der Dinge. Denn Menschen verändern sich nun mal – und mit ihnen ihre Gefühle. Das hast Du mit Sicherheit auch schon mal erlebt (wenn vielleicht nicht unbedingt auf Beziehungsebene.) Wir suchen uns unsere Emotionen nicht aus. Sie lassen sich nichts diktieren. Und daher möchte auch ER Dich mit Sicherheit nicht verletzen, zumindest nicht absichtlich. Er weiß nun auch nicht, wie er reagieren, wie er sich Dir gegenüber verhalten soll. Und macht daher erst einmal nichts – vielleicht auch aus eienr gewissen Bequemlichkeit heraus. Dabei wäre es wichtig, klare Fronten zu schaffen – für Euch beide!

Er liebt mich nicht mehr, aber ich ihn. Was tun?

„Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz. “ so ein altbekanntes Sprichwort. Eines, das sich immer wieder bewahrheitet! Deshalb solltest Du Dir auch Zeit nehmen, um mit der Situation zurecht zu kommen. Und Dich nicht unter Druck setzen, alles so schnell wie möglich hinter sich zu lassen. Wie wenig das funktioniert, erfahren wir immer wieder aufs Neue. Deshalb: Sei gut zu Dir, nutze diese Zeit der Trauer und des Liebeskummers, um wieder zu Dir selbst zu finden. Um wichtige Dinge zu erkennen – die Du in der Zukunft dann umsetzen kannst.