Mein Liebeskummer

Du leidest unter starkem Liebeskummer und Herzschmerz? Und weißt nicht, wie Du damit umgehen sollst? Was jetzt zu tun ist, um die schwierige Situation besser bewältigen zu können? Wir haben uns das Thema „Mein Liebeskummer“ genauer angesehen – und möchten Dir nun unsere Ratschläge und Tipps mitteilen!


Liebeskummer – was tun?

Wohl jeder von uns kennt den Schmerz, wenn eine Liebe zu Ende geht, man loslassen muss. Wenn ein prägender Abschnitt des Lebens aus und vorbei ist. Und Gefühle wie Trauer, Verzweiflung und Wut in einem hoch steigen – ganz zu schweigen von der Sehnsucht nach dem oder der Ex, die immer noch vorhanden ist.

Das alles tut weh. Und doch bringt es rein gar nichts, all diese Emotionen nun beiseite zu schieben, zu verdrängen – auch, wenn der Gedanke im ersten Moment sehr verlockend erscheint. Auch, wenn es das Einfachste wäre. Doch auf lange Sicht tut man sich damit überhaupt keinen Gefallen, im Gegenteil. Denn unsere Gefühle lassen sich nicht einfach so weg schieben – sie kommen früher oder später mit umso größerer Macht zurück.

Daher: Bitte weine, wenn Dir danach ist. Schlage in ein Kopfkissen, wenn Du Wut in Dir verspürst – die Gefühle in sich hinein zu fressen, hilft Dir jetzt überhaupt nicht weiter! Sie stauen sich vielmehr an – und es braucht ein Ventil, um diesen Stau aufzulösen. Du wirst sehen, was für eine Entlastung es sein kann, die Emotionen aus sich raus zu lassen…

Und wie hilfreich es ist, mit jemandem darüber zu sprechen. Darüber, wie es Dir gerade geht, was Dich gerade beschäftigt. Auch, wenn es Dir sehr, sehr schlecht geht.

Du musst auch gar keine großen Worte verlieren. Es ist oft auch sehr wohltuend, sich einfach nur an eine starke Schulter anlehnen zu können, sich auszuweinen. Trost und Verständnis zu erfahren, gerade jetzt. Und das Gefühl, so akzeptiert zu werden, wie man ist…

Wie noch Liebeskummer überwinden?

All das ist gerade jetzt, in dieser so kritischen Phase, sehr wichtig. Denn oftmals macht man sich selbst für das Scheitern der Beziehung verantwortlich. Sucht die Schuld bei sich – obwohl da eigentlich immer zwei dazu gehören.

Ziehe Dich daher bitte nicht selbst noch weiter herunter. Zweifle nicht daran, dass Du nach wie vor ein ganz besonderer, ein einzigartiger Mensch bist! Der nichts von seiner Liebenswürdigkeit eingebüßt hat…

Denn wie gesagt: Es gibt nach wie vor sehr viele Leute um Dich herum, die Dich so lieben und schätzen, wie Du bist. Umgebe Dich bewusst mit genau diesen Leuten. Halte Abstand zum oder zur Ex, am besten ist es, wenn Ihr beide erst einmal keinen Kontakt habt. Das braucht es jetzt… Denn jedes Mal, wenn Ihr beide miteinander kommuniziert (auf welchem Wege auch immer) ist die Gefahr da, dass alte Erinnerungen wieder hoch kommen – und mit ihnen die Gefühle. Dass Du Dich hinterher noch schlechter fühlst als zuvor. Und das würde den Prozess des Verarbeitens und Überwindens nur noch nach hinten hinaus zögern…

Deshalb: Sei gut zu Dir selbst. Tue das, was Dir Spaß macht, worauf Du Lust hast. Tue es bewusst! Und mit Genuss – all das sind kleine Bausteine, um sich endlich wieder besser zu fühlen.