Liebeskummer Sprüche

Welche Liebeskummer Sprüche sind besonders gut? Welche helfen Dir dabei, gerade jetzt Trost und Beistand zu finden? Und welche Zitate solltest Du kennen? Wir haben uns mal umgesehen – und möchten Dir nun unsere Favoriten in dem Bereich vorstellen.


Was sind schöne Liebeskummer Zitate?

Jeder von uns hat schon mal Herzschmerz und Liebeskummer erfahren müssen. Zum Glück gibt es zahlreiche schöne Sprüche, die in besonders dunklen Momenten helfen können:

„Der Schmerz ist das, was wir als das uns Eigenste und als das Fremdeste empfinden.“ (Paul Valéry)

„Manchmal hasst man den Menschen, den man am meisten liebt,
weil er der einzige ist, der einen wirklich verletzen kann.“

„Du wirst nie wissen, wie sehr ich dich geliebt habe,
weil keiner eine verheilte Wunde fragt, ob sie je weh getan hat.“

„Liebe ist auf die Ewigkeit hin angelegt. Zwar kann sie bei
Enttäuschung, Gleichgültigkeit, Vernachlässigung und ähnlichem
abnehmen oder ganz vergehen. Doch wie der Mensch sich ein ewiges
Leben ersehnt, kann er sich auch mit dem Gedanken einer
Vergänglichkeit der Liebe nur schwer abfinden.“

„Es ist ungefähr ein Jahr her.
mein Herz pocht für dich um jeden Tag mehr.
Es ist schwierig dich zu beeindrucken,
doch noch vielmehr dich zu erreichen.
Meine Gedanken, die deine Seele noch immer umschweifen,
und sei es nur der Augenblick dem ich gedenke.
Meine Liebste du bist nicht nur ein Traum.
Es sei wohl kaum umgangen,
die Blicke, die Gefühle, die Bange,
mein Leben war ich noch nie so treu gebunden,
einem Mädchen das Licht meines Lebens zu versprechen.
Auf das sie mich in ihrem Herzen,
nie vergesse.
Das Leben ist kurz, die Vergessenheit ist groß,
Der Augenblick von Ewigkeit, aber der Geist bald tot.
Ich wünsche dir das aller Beste.
‚Name‘ die Erste
und Letzte.“

„mit dem ersten Atemzug
begann meine Suche nach dir
du, von der mich nichts trennt
mögen sich Außenwelten teilen
im Innern gibt es keine Abgrenzung
keinen Unterschied
zwischen dir und mir

flüchtig bleibt jeder Eindruck
von Menschen hinterlassen
sobald wir versuchen
uns mitzuteilen
wachsen die Missverständnisse
und jedes gesprochene Wort
öffnet neue endlose Räume
sodass Nähe zur bloßen Einbildung wird

das Geheimnis liegt im Innehalten

jede weitere Suche im Äußeren
wäre verlorene Zeit
weil du im Innern längst
auf mich wartest.“ (Karin Rohner)

Kommentieren

  • Mögen: 22 Leute

Licht und Schatten!

Ich sei dein Licht, und Du mein Schatten.
Dies waren deine Worte.
Deine Worte sie sind so klar vor mir.
Sie sind so sanft, voll Sehnsucht und voller Verlangen.
Doch Antworten, sie gabst du nicht zu mir!
Unser Gespräch, das wir führten, es geht mir nicht mehr aus dem Kopf.
Bist gegangen fort , von mir.
Liest mir deine Worte nur da!
Seit her, muss ich denken immer nur daran.
Deine Worte sie lassen mich, nicht mehr ruhen.
Mein verlangen ist ja so groß;
Möchte meinen Schatten, so sehr wieder sehen.
So gern, würde ich wissen, wie er ist und wer er ist.
Frage mich immer wieder, gehören den Licht und Schatten,
den nicht zu einander?
Ich bitte dich, von Herzen;
So sage es mir.
Lass mich nicht, im ungewissen!
Kann sonst nicht ruhen.
Lass das Licht nicht erlischen.
Den sonst Stirb auch der Schatten.
Ich bitte dich, so sehr!

Autor: Katja Samberger