Liebeskummer bekämpfen

Du fragst Dich, wie Du den Liebeskummer bekämpfen kannst – und das auch wirklich erfolgreich? Was braucht es, damit Du Dich endlich besser fühlst? Und über die Trennung und das Aus der Liebe hinweg kommst? Wir haben uns sehr genau mit diesem Thema befasst. Und liefern Dir hier die Antworten!


Wie den Liebeskummer bewältigen?

Liebeskummer – wohl jeder von uns hat diese schmerzhafte Erfahrung schon einmal gemacht – mindestens einmal. Und doch erwischt es einen immer wieder aufs Neue. Man fühlt sich ausgeliefert dem Schmerz gegenüber. Wertlos und ungeliebt. In manchen Momenten scheint alles so leer und sinnlos zu sein. Und man hat überhaupt keine Energie, um irgendetwas zu unternehmen. Und fragt sich: „Kommt irgendwann einmal wieder ein Licht am Ende des Tunnels in Sicht?“

Ja – das können wir Dir schon jetzt mitgeben. Denn so schlimm es nach der Trennung auch ist – es ist ein Prozess, der immer weiter aufwärts geht. Und aus dem Du am Ende gestärkt und um wichtige Erkenntnisse reicher hervor gehst…

Doch kannst Du selbst einige Dinge tun, um den Prozess in Gang zu setzen, zu beschleunigen und positiv zu gestalten. Wichtig wäre erst einmal, die Gefühle auch wirklich zuzulassen, zu akzeptieren. Ja, es ist gerade eine harte Zeit – doch braucht es diese Gefühle nun mal, um wirklich mit der Trennung, diesem tiefen Einschnitt, der das Ende eines Abschnitts markiert, zurecht zu kommen. Es ist ein Prozess der Reinigung – und diese Gefühle gehören nun mal mit dazu.

Allerdings musst Du nicht alleine bleiben in dieser Zeit. Im Gegenteil, es ist oftmals sogar besser, Dir jemanden an die Seite zu holen! Jemand, dem Du vertraust, bei dem Du Dich ohne Wenn und Aber fallen lassen, einfach Du selbst sein kannst. Diesen Beistand zu erfahren, ist gerade jetzt sehr, sehr wichtig und tröstend. Und es gibt mit Sicherheit genug Personen, die Dir jetzt beistehen wollen…

Versage Dir diese Hilfe daher nicht! Und spreche Dich aus, wenn Du merkst, dass Du es brauchst. Vielleicht kostet es Dich ein wenig Überwindung. Doch wirst Du hinterher merken, wie gut es Dir getan hat…

Zumal es oftmals ein Feedback von außen braucht, um die Dinge wieder im rechten Licht sehen zu können. Im folgenden Abschnitt wollen wir darauf genauer eingehen…

Was sind weitere gute Mittel gegen Liebeskummer?

Ab einem gewissen Zeitpunkt beginnen die Gedanken zu kreisen, man kommt einfach nicht weiter. Dann ist es gut, sich abzulenken. Sonst läuft man Gefahr, an sich selbst zu zweifeln, sich gar selbst die Schuld für das Scheitern der Liebe in die Schuhe zu schieben. Auch, wenn daran bekanntlich immer zwei Parteien beteiligt sind.

Deshalb ist es gut, raus zu gehen, bewusst etwas anderes zu machen. Sich eine heiße Schokolade zuzubereiten, einen schönen Film zu schauen oder mit einer guten Freundin zu sprechen. Jeder hat da so seine persönlichen Vorlieben.

Verwöhne Dich und tue das ganz bewusst! Denn Du hast es verdient, gerade jetzt. In dieser anstrengenden Zeit brauchst Du Energie – und wer weiß, wo er die her bekommt, der hat schon mal einen enormen Vorteil. Sei daher gut zu Dir, kümmere Dich um Dich selbst. Und Du wirst schon bald das Licht am Ende des Tunnels sehen…