Gegen Liebeskummer

Du suchst nach passenden Tipps gegen Liebeskummer? Weil Du gerade darunter leidest? Weil eine Liebe gerade zerbrochen ist? Was wirklich hilft, das verrät Dir unsere Expertin – mit ihren exklusiven Tipps und Ratschlägen!


Wie den Liebeskummer bewältigen?

Es gibt so einiges, was gegen den Schmerz über das Aus hilft! Daher wollen wir gar nicht lange um den heißen Brei herum reden. Hier sind unsere Tipps gegen Liebeskummer – vorgestellt von unserer Expertin:

1. Tue das, was Dir gut tut. „“Alles geht einmal vorbei.“ – dieser abgedroschene Spruch gilt auch für Liebeskummer. Bis es jedoch so weit ist: Tue genau das, was gut für Dich ist und worauf Du Lust hast. Weine, wenn Du es brauchst, selbst, wenn es einige Tage dauert. Doch dann: Zwinge Dich zu etwas, was Dich ermutigt: Gehe zum Sport, kaufe Dir etwas schönes zum Anziehen, treffe Dich mit einer guten Freundin… So fällt es Dir leichter, ihn zu vergessen.“

2. Vergesse dabei nie, wie besonders Du bist. Denn das stimmt! Und nur, weil ein Mensch unter mehr als 7 Milliarden das nicht mehr so sieht: Es hat sich nichts daran geändert. Und Du bist auf keinen Fall ungeliebt und wertlos!!

3. Konzentriere Dich auf Dich selbst. „Denke nur an Dich – und nicht an ihn“, rät unsere Expertin. „Und hüte Dich davor, in seinen sozialen Profilen herumzustöbern. Die Posts, Bilder und Videos, die Du dort entdeckst, willst Du nämlich eigentlich gar nicht sehen. Was soll Dir das Ganze denn bringen – außer dem Gefühl, dass bei ihm (angeblich) alles gut ist und bei Dir nicht?“ Du hast eine viel schönere Zeit damit, Dich mit Freunden oder jemanden aus der Familie zu treffen. Und Dich auf Dich selbst zu konzentrieren…

4. Weiter gehen. Klar, dieser Tipp scheint im ersten Moment ein wenig banal. Doch versuche, einen Schritt in Richtung Zukunft zu gehen – und dann noch einen und noch einen. Denn, so unsere Expertin: „Ein erster gesunder Schritt ist, nicht in der Vergangenheit zu kramen und sich zu fragen, was falsch gelaufen ist, was Du hättest anders machen können etc. Es ist aus und das hat seinen Grund!“ Mit Euch beiden, das sollte nicht sein. Doch heißt das nicht, dass da draußen nicht doch jemand auf Dich wartet – jemand, der WIRKLICH zu Dir passt…

5. Sehe das Gute an der Trennung. Denn es gab immer bestimmte Gründe, die zum Aus geführt haben. Diese ausfindig zu machen, hilft Dir dabei, es in Zukunft besser hinzubekommen. Und zu erkennen, was Du wirklich willst – und was eher nicht.

Wie noch mit Liebeskummer umgehen?

Wichtig ist, Tipp Nr. 6, ihn NICHT zu kontaktieren. „Dafür sollte sich jede Frau zu schade sein. Denn eines ist sicher: Im besten Fall schämt man sich am nächsten Tag nur und hat eine große Menge Selbstachtung eingebüßt. Im schlechteren Fall hat einen der Anruf emotional wieder an den Punkt direkt nach der Trennung zurückgeworfen“, so unsere Expertin. Daher: Blockiere seine Nummer – oder lösche sie am besten gleich.

7. Sei realistisch. Denn auch in Eurer Beziehung gab es bestimmte Konflikte und Probleme, die schließlich zum Aus geführt haben. Ein Nachfragen bei der besten Freundin kann dabei helfen, sich das in Erinnerung zu rufen.

8. Alles geschieht aus einem guten Grund. Klar, diese Wahrheit ist ein wenig abgedroschen. Doch stimmt er nun mal – besonders, was Beziehungsfragen anbelangt! Das zeigt sich immer wieder…

9. Weg mit den Erinnerungen! Mal ehrlich: Willst Du wirklich jede Sekunde an ihn erinnert werden – etwa in Form von gemeinsamen Fotos auf dem Nachttisch oder der Kommode? Daran zurückdenken müssen, wie glücklich Ihr damals wart? Packe alles, was Dich an ihn erinnert, in eine Kiste – und ersetze das Bild auf dem Laptop und dem Handy durch eines von Freunden, Familienmitgliedern.