Meinen Ex Freund und Mann zurückgewinnen und zurückerobern

Du hast mit Eurer Beziehung noch nicht abgeschlossen? Und das, obwohl Ihr offiziell schon längst getrennt seid? Doch wie kann der Traum „Meinen Ex Freund und Mann zurückgewinnen und zurückerobern“ in Erfüllung gehen? Was es dafür braucht und worauf es ankommt, das erfährst Du hier bei uns!


Wie bekomme ich meinen Ex zurück?

Erst einmal: Indem Du nichts überstürzt! Sondern mit Bedacht an die Sache herangehst – und eine klare Strategie im Kopf hast. Das ist wichtig – nicht, dass es später zu Aktionen kommst, die Du bereust.

Gerade nach der Trennung ist diese Gefahr nicht von der Hand zu weisen. Denn nach dem Aus spielen die Emotionen erfahrungsgemäß verrückt, Trauer, Schmerz, Wut, Verzweiflung und Sehnsucht wechseln einander in rascher Reihenfolge ab. Das ist alles andere als angenehm! Und kann einen schon mal reichlich verwirren.

  • Zumal es nach der Trennung vollkommen normal ist, den Ex zu vermissen.
  • Und sich nach seiner Gegenwart zu sehnen.

Schließlich habt Ihr beiden eine sehr intensive Zeit miteinander verbracht. Erfahrungen, Erlebnisse gehabt, die intensiv waren. Das geht nicht spurlos an einem vorüber! Zumal sich unsere Gefühle nun mal nicht so einfach ausschalten lassen.

Daher: Gebe Dir selbst Zeit, all das, was gerade geschehen ist, was gerade geschieht, zu verarbeiten! Und sacken zu lassen. Halte in dieser Zeit am besten keinen oder möglichst wenig Kontakt zum Ex. Nur so wirst Du nämlich wieder zur Ruhe kommen. Nur so wirst Du für Dich entscheiden und herausfinden können, ob es sich von Deiner Seite aus um wahre Liebe handelt. Das alles ist wichtig! Um die richtige Entscheidung in diesem Zusammenhang treffen zu können.

Ex zurück gewinnen – sinnvoll oder nicht?

Frage Dich bitte offen und ehrlich; WARUM Du Deinen Ex überhaupt zurück haben willst. Weil die Beziehung so schön war? Weil er Dir als Person so wichtig ist, dass Du ihn unbedingt in Deinem Leben haben möchtest? Oder weil Du das Gefühl hast, dass Du jemanden an Deiner Seite brauchst, eine Beziehung führen musst – und der Ex kommt Dir da aus Gewohnheit nun mal als Erstes in den Sinn?

Klar, das sind jetzt keine einfachen und manchmal vielleicht auch ein wenig unangenehme Fragen. Doch bitte beantworte sie offen und ehrlich für Dich – ansonsten tust Du Dir selbst keinen Gefallen!

Häufig hilft es in diesem Zusammenhang auch, sich mit einer guten Freundin auszusprechen oder mit jemand Anderem, der Dir einfach nur zuhört und/ oder eine objektive Meinung geben kann. Denn alleine komtm man oftmals nicht weiter, da tut ein Feedback von außen dann ganz gut.

Sei bitte auch bereit, die Gründe für die Trennung zu analysieren und zu Deinem Teil dazu zu stehen. Das ist wichtig, sonst kommt es schnell zu den gleichen alten Konflikten wie schon beim ersten Mal. Und: Du solltest Dich mit Deinem Ex natürlich noch gut verstehen, die Wellenlänge sollte nach wie vor die gleiche sein. Das ist leider nicht immer selbstverständlich…

 

Doch wenn all diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann es mit Euch beiden noch einmal etwas werden. Zumal Euch ja noch immer einiges verbindet, zumal Ihr Euch ja nicht ohne Grund ineinander verliebt habt…