Ich liebe meinen Ex – was tun?

Ihr habt Euch getrennt – doch Du denkst immer noch an ihn? Kannst Deinen Ex Freund einfach nicht vergessen? Und träumst davon, wieder eine Beziehung mit ihm beginnen zu können? Doch was ist in der Situation „ich liebe meinen Ex – was tun?“ zu unternehmen? Wir haben uns mit all diesen Fragen beschäftigt – und wollen Dir gerne weiterhelfen!


Gefühle für den Ex – und jetzt?

Ja, es ist wahrlich verwirrend, wenn die Gefühle für den Ex trotz der Trennung einfach nicht weggehen. Beziehungsweise nach einiger Zeit einfach wieder auftauchen, ganz selbstverständlich. Warum ist das so? Und wie solltest Du Dich nun am besten verhalten?

  • Wichtig ist erst einmal, nichts zu überstürzen!
  • Und tief durchzuatmen.

Denn es kann gut sein, dass die Gefühle für den Ex nach einiger Zeit wieder verschwinden. Häufig ist zu beobachten, dass die Emotionen wieder da sind, wenn der Ex mit einer Neuen ankommt. Allein schon die bloße Tatsache, dass er nun in einer neuen Beziehung ist, macht ihn attraktiver, erhöht seinen Marktwert – so platt das vielleicht auch klingt. Doch fragen sich viele unwillkürlich: „War die Trennung nicht doch ein Fehler?“

Oder man fühlt sich einsam und alleine, hat das Gefühl, eine Beziehung zu brauchen, damit man sich wieder vollständig(er) fühlt. Und der Ex kommt einem da als Erstes in den Sinn…

Das wären jedoch die falschen Gründe, um sich um einen zweiten Versuch zu bemühen. Und daher kann nur die Zeit zeigen, ob man es tatsächlich probieren sollte, ob es sich von seiner Seite aus um wahre Liebe handelt. Oder ob die Gefühle für den Ex von alleine wieder verschwinden..

Ex nicht vergessen können – wie verhalten?

Es hilft, sich in diesem Zusammenhang zu fragen: „MAG ich den Ex überhaupt noch? Als Person? Kann ich ihn so nehmen und akzeptieren, wie er ist?“ Schließlich hatte (auch) er so seine Macken und Eigenheiten (die Dich mit Sicherheit in der Beziehung mitunter sehr genervt haben). Und auch er hat seinen Teil dazu beigetragen, dass es mit Euch beiden im ersten Anlauf nicht geklappt hat. Das im Hinterkopf zu behalten, ist sehr, sehr wichtig. Denn viele begehen gerade jetzt den Fehler, die Beziehung im Nachhinein zu idealisieren. Und den Ex besser zu machen, als er eigentlich ist.

Die Frustration, das Erwachen hinterher wären dann umso größer. Ganz zu schweigen von dem Gefühl der Enttäuschung, dem, seine Zeit und Energie verschwendet zu haben. Das muss nicht sein!

Frage Dich daher, warum die Beziehung eigentlich gescheitert ist. Und was Ihr beide nun besser machen könntet. Wichtig ist auch, dass Du wieder auf den Beinen, mit Dir und Deinem Leben zufrieden bist. Nur so kannst Du nämlich ausschließen, dass Du den Ex nur deswegen zurückhaben möchtest, weil Du ihn (vermeintlich) brauchst. (Ganz zu schweigen davon, dass Du eine viel bessere Ausstrahlung hast und attraktiver bist – was auch Deinem Ex auffallen wird.)

Kümmere Dich daher erst einmal um Dich selbst. Und schaue dann, wie sich Deine Gefühle für den Ex entwickelt haben. Sind sie noch da? Dann lohnt sich der Versuch, Kontakt zu ihm aufzunehmen – und zu schauen, was passieren wird.