Ex Freund loslassen – doch wie?

Du willst Deinen Ex Freund loslassen – doch wie soll und kann Dir das gelingen? Was gehört dazu, damit Du endlich dieses Kapitel abschließen kannst? Und was für Tipps solltest Du noch kennen? Bei uns erfährst Du alles, was zu diesem Thema wichtig ist!


Wie den Ex Partner loslassen?

Eine Trennung ist immer ein harter Einschnitt. Einer, der Dir aufzeigt: Etwas ist zu Ende, unwiderbringlich. Du bist noch nicht bereit für Neues, vielmehr gilt es jetzt, sich mit diesem Kapitel seiner Vergangenheit zu beschäftigen, die Trennung aufzuarbeiten. Das geht nicht von heute auf morgen – und das ist auch in Ordnung so.

Schließlich spielen Gefühle mit – und die lassen sich bekanntlich nicht diktieren oder durch eine feste Frist beeindrucken. Daher solltest Du sie akzeptieren, versuchen, den Schmerz, die Wut und die Trauer auch zuzulassen. Denn all dies gehört zum normalen Prozess des Verarbeitens mit dazu – an dessen Ende das Loslassen steht.

Bitte sei in dieser Zeit geduldig mit Dir selbst. Konzentriere Dich vor allem auf Dich selbst – und darauf, dass Du wieder auf die Beine kommst, zu Dir findest. Vieles ist nämlich im Laufe der Zeit/ der Partnerschaft verloren gegangen.

  • Siehe diese Zeit daher auch als Chance, um einiges in Deinem Leben zu überprüfen.
  • Und ob es bestimmte Dinge gibt, die Du gerne unternehmen und durchführen würdest.

Wie etwa eine Reise in ein bestimmtes Land, an einen bestimmten Ort. Ein Wellnessurlaub mit der besten Freundin oder eine neue Sportart, die Dir eigentlich schon länger im Kopf herum geht. All das können Projekte sein, die Dir dabei helfen, wieder Mut zu fassen und voller Optimismus in die Zukunft zu blicken.

Was sind weitere wichtige Ex Freund loslassen Tipps?

Verbanne alles, was Dich an ihn erinnert, in eine Kiste! Dazu gehören beispielsweise Fotos von Euch beiden, seine Zahnbürste oder das Shirt, das er immer nachts getragen hat. Bitte schaue auch keine Filme, die Du vor allem mit ihm verbindest – das Gleiche gilt auch für Musik und Orte, die Ihr zusammen gerne aufgesucht habt. Die Kiste stellst Du am besten außerhalb Deiner Sichtweite – wie etwa auf den Dachboden oder in den Keller (Du kannst sie aber auch gleich entsorgen).

Bitte kontaktiere ihn auch nicht. Am besten ist es, wenn Du all seine Kontaktdaten löscht und es auch vermeidest, auf seinem Facebook Account nachzuschauen, was er so treibt – so fällt das Loslassen noch leichter.

Wichtiger ist jetzt nämlich Dein persönliches Wohlergehen. Umgebe Dich bewusst mit Leuten, die Dir gut tun, bei denen Du so sein kannst, wie Du bist. Gestalte Dein Leben bewusst schön – und mache jeden Tag eine kleine Sache, die Dir Freude bereitet und auf die Du Lust hast. Das muss gar nichts großes sein – eine heiße, lange Dusche am Abend, ein schöner Film oder ein gemütlicher Mädelsabend sind in der Hinsicht beispielsweise perfekt. Wichtig ist, dass Du es bewusst machst – und versuchst, es auch zu genießen.

Das darüber sprechen hilft ebenfalls. Bitte scheue Dich  nicht, Dir Hilfe zu holen, wenn Du das Gefühl hast, dass Du gerade eine Schulter zum Anlehnen brauchst! Schließlich gibt es so viele, die Dir diese gerne bieten würden…