Männer erobern durch psychologische Manipulation

Du interessierst Dich für das Thema „Männer erobern durch psychologische Manipulation“? Und fragst Dich, mit welchen Tricks und Kniffen man die Herrenwelt gezielt für sich gewinnen kannt? Und ob das überhaupt möglich ist? Bei uns gibt es die Antworten auf all Deine Fragen!

Was sind die besten Männer erobern Tipps?

Eines ist sicher: Ein Mann braucht es, gelobt und anerkannt zu werden! Denn für ihn ist das eine wichtige Bestätigung seiner selbst. Er braucht die Aufmerksamkeit, um sein Selbstbewusstsein zu stärken – und um sich und seiner Umgebung zu beweisen, dass (auch) er ein „ganzer Kerl“ ist.

Besonders die Aufmerksamkeit der Damen ist ihm deshalb höchst willkommen. Nutze diesen Umstand! Und setze dabei ruhig Deine weiblichen Reize ein, um ihn für Dich zu gewinnen. Denn Männer sind nun mal Wesen, die stark auf optische Reize reagieren. Auch deshalb ist eine attraktive Frau mit selbstbewusstem Auftreten immer gern gesehen und entlockt dem ein oder anderen manch bewundernden Blick (oder Pfiff).

  • Doch verkleide und verstelle Dich dabei bitte nicht.
  • Denn Natürlichkeit ist beim Männer erobern immer noch Trumpf.

Nichts ist nämlich sexier als eine Frau, die weiß wer sie ist! Die zu sich selbst steht und mit sich zufrieden ist. Arbeite daher erst einmal an Deiner eigenen Ausstrahlung, wenn Du das Gefühl hast, dass hier noch Nachholbedarf besteht. Frage Dich dabei auch, worauf Du bei Dir besonders stolz bist, was Du an Dir besonders gerne magst. Sowohl vom Charakter her als auch an der äußeren Erscheinung. Freunde und Familie können Dir in der Hinsicht garantiert weiterhelfen.

Dann betone diese Seiten ganz gezielt. Jeder hat etwas, was eine solche Hervorhebung verdient – seien es die schön geformten Beine, die glänzenden Haare oder die Augen. Stehe zu Deinen weiblichen Reizen, betone sie gezielt, ohne dabei gleich zu übertreiben. Denn Du musst nicht mehr oder weniger nackt vor ihm stehen, damit ihm die Augen aus dem Kopf fallen! Das macht schnell den falschen Eindruck – nämlich den, dass Du billig zu haben bist. Und das stimmt ja hoffentlich nicht!

Wie erobere ich einen Mann noch?

Mit Lächeln und einem tiefen Blick in die Augen! denn diese Einladung braucht es, damit er merkt: Diese Dame hat Interesse an mir. Wirkungsvoll ist es, wenn Du zunächst seinen Blick suchst, diesen einige Sekunden lang hältst und dabei lächelst. Schaue dann zu Boden um dann wieder seinen Blick zu finden – ein Spiel, das eine wunderbar spielerische Komponente hat!

Auch andere Gesten wie etwa das (scheinbar) beiläufige sich durch die Haare fahren oder sich über die Arme zu streichen sind in dieser Hinsicht perfekt geeignet. Setze sie aber bitte nicht zu oft ein, schließlich sollen sie ja noch ihre Wirkung behalten.

Ebenfalls wichtig ist das, was nicht gesagt wird: das Nonverbale, also auch die Körpersprache. Achte darauf, nicht die Arme zu verschränken, Deinen Körper nicht von dem seinen weg zu drehen. Das erweckt nämlich einen abwehrenden Eindruck. Optimal ist es, wenn Du seine Gesten unauffällig imitierst: Das erzeugt Nähe. Neige zudem den Kopf ein wenig, um ihm noch besser zuhören zu können – auch dies wird ihm sehr schmeicheln. Und vergiss dabei nicht, zu lächeln und ihm immer wieder tief in die Augen zu sehen….